Alle Artikel mit dem Tag family & friends

Flovocasa proudly present – Karlo, das kleine schwarze Fellknäuel

Wir präsentieren Euch hiermit FloVoCasa’s jüngsten und neuesten Mitbewohner: Karlo.

Karlo ist Anfang Februar bei uns eingezogen und kommt aus einer großen MaineCoon Familie aus Einbeck. Sein Papa und seine Mama sind wunderschöne rote Maine Coon Katzen und auch seine Brüder und Schwestern waren alle rot. Vielleicht ist er uns deswegen gleich ins Auge gestochen oder vielleicht lag, das auch einfach an seinem sehr zutraulichen, kuscheligen Wesen 🙂

Mittlerweile ist es zu einem großen stattlichen Kater herangewachsen, auch wenn man manchmal noch erahnen kann, das er nicht mal ein Jahr alt ist. Und Fell hat er bekommen grandios, allerdings hat er noch nicht erkannt, das regelmäßiges kämmen der eigenen Fellpflege zu gute kommt – zur Zeit beißt er immer noch in die böse Bürste und versucht sie zur Strecke zu bringen.

Unser kleines, großes Knuddelmonster 🙂

Some things take time und manchmal geht auch alles ganz schnell

Mehr als ein halbes Jahr ist vergangen und hab ich mich noch im Januar darüber beklagt, das manche Dinge Zeit brauchen (so wie dieser Post), so ist doch manches in den vergangenen Monaten schneller gegangen, als ich damals vermutet habe:

  • Wir haben geheiratet! Für die einen kam es ziemlich überraschend, für andere war es längst überfällig und einige wunderten sich darüber, wie schnell auf einmal alles ging (ich auch). Aber dazu gibt es später einen eigenen Post.
  • Logan ist leider nicht wieder aufgetaucht. Es ist fast, als wäre er wie vom Erdboden verschwunden und zwar von einem Tag auf den anderen. Ich werde ihn immer vermissen.
  • Ende Januar ist Karlo bei uns eingezogen. Nach einem wunderschönen Urlaub auf Föhr im Januar mit Frau und Herrn M. haben wir die Stille im Haus nicht mehr ausgehalten und Ausschau nach einem zusätzlichem (die Hoffnung stirbt zuletzt) Fellknäuel gemacht. Eine Woche später ist ein kleiner, schwarzer Maine Coon Kater bei uns eingezogen und bereitet uns seitdem viel Freude. Aber auch Karlo hat einen eigenen Blogpost verdient.
  • Der Bauvertrag ist mittlerweile auch unterschrieben – nach einigem hin- und her. Baubeginn ist allerdings erst im späten Frühjahr nächsten Jahres, da die Baufirma zur Zeit ziemlich ausgelastet ist. Wen wundert das bei den Zinsen und der aktuellen Finanzsituation?! Damit sind wir wieder bei „some things take time“.
  • Floh ist in der Zwischenzeit innerhalb von einer Woche gleich zweimal Onkel geworden. Herzlichen Glückwunsch! Übernachste Woche ist Taufe. Wir freuen uns! Und die Taufgeschenke – hach, die würde ich am liebsten behalten. Auch dazu … ihr ahnt es … gibt es später einen eigenen Post.

Es gibt sicherlich noch tausend Dinge, die in der Zwischenzeit passiert sind, aber die ich jetzt nicht präsent habe. Fest steht auf jedenfall, das sich in den vergangenen Monaten viel getan hat und sich auch in den nächsten Monaten viel tun wird. Mir mehr Zeit für mich zu nehmen, das ist mir in den vergangenen Monaten ganz gut gelungen, aber es könnte trotzdem noch mehr sein. Jetzt hab ich erstmal Urlaub und werde mich kreativ austoben. Außerdem hab ich da noch ein, zwei größere Sachen in petto, aber auch dazu später mehr 🙂

Machts gut und bis ganz bald (ich versprechs!)

Familienfeierei Teil 2

Damit das nach der ganzen Feierei auch nicht zu langweilig wird, ging es über Ostern mit Flos Familie an die Mosel – ein Geschenk zur goldenen Hochzeit seiner Großeltern. So fanden wir uns also bei schönstem Sommerwetter in Pünderich wieder.

Hier gab es viel Sport und Spiel neben …

… und auf der Mosel.

Der Käpt’n brauchte zwischendurch mal ne Pause.

Und was macht man sonst noch so an der Mosel?!

Richtig! Weinprobe! Beim Lieblingswinzer der Familie: Clemens Busch

So ganz überzeugend sieht das nicht aus …

… aber geschmeckt hat es und so wurde für gut 1000 € Wein bestellt!!!

Am schönsten ist es jedoch, die ganze durch Deutschland verstreute Familie zusammen zu haben.

Und so verließen wir die Mosel wieder und machten uns auf den Heimweg …

… wo wir schon von unserem kleinen, großen Kater begrüßt wurden, der uns zwar vermisst hatte, aber wunderbar von unseren Müttern umsorgt und gehegt wurde. Und am allerbesten, die Beiden haben unseren Garten wurzelfrei gemacht! Hurra, welch eine Überraschung – nochmal vielen Dank dafür. So langsam kann der Rasen kommen und damit wären wir auch bei den nächsten beiden Wochenenden: Gartenarbeit!!!

Familienfeierei Teil 1

Der April stand in diesem Jahr mal wieder ganz im Zeichen der Familienfeier: Mama Geburtstag, Hochzeitstag meiner Eltern, Goldene Hochzeit von Flos Großeltern, Papa Geburtstag und dann kam Opas 80. Geburtstag. Wunderschönes Frühlingswetter hat er sich gewünscht und bekommen 😉

Es gab lecker Essen und viel zu viel, vor allem wenn man schon fünf Teller Suppe auf unkonventionelle Art durch den Strohhalm konsumiert hat, wie mein Cousin Arne.

Und es wurde viel gelacht, vor allem beim Versuch alle Kinder auf ein Foto zu bekommen, das war gar nicht so einfach bis alle in die Kamera geschaut haben, keine Hasenohren hatten, den Mund nicht verzerrt hatten, weil sie die ganze Zeit geredet haben, etc. etc. Also für Eure Modelkarriere müsst ihr das mit dem Posen noch ein wenig üben!

Der Arne hingegen, der kann das, da sieht man richtig den Schalk in den Augen 😉

War auf jedenfall ein sehr schöner Tag und wir freuen uns schon auf den 90. Geburtstag! Und auch darauf Arne und Co irgendwann mal in Kanada bzw. USA zu besuchen.