Archiv vom Juni 2011

Flohmarktfunde und Zigarrenboxen

Ich liebe, liebe, liebe Flohmärkte! So war ich auch am vergangenen Sonntag mit Frau und Herrn M. auf dem Flohmarkt auf dem Findelhof in Bockelskamp – einem meiner Lieblingsflohmärkte. Und hier seht ihr meine Errungenschaften – die Blumen gehören nicht dazu, die sind vom Feldrand 😉   2 weiße Eimer Vollgefülltes Nähkästchen Kleine rote Holzkiste Blumenkorb Die Bauwagenrenovierung müsste jetzt auch mal vorangehen, denn so langsam wird der Platz in … Weiter lesen

Ausgelesen: Veronica beschliesst zu sterben von Paulo Coelho

Und noch ein dritter Eintrag zum Buchthema des Monats bei „Die lesende Minderheit„. Ich mag die Bücher von Paulo Coelho sie sind meist ruhig, still und leise und berühren doch das Herz auf eine ganz unkitschige Art und Weise. Dieses Buch handelt von einer jungen Frau, die sich entschließt zu sterben. Sie nimmt eine Überdosis von Schlafmitteln und erwacht in der Klapse „Vilette“. Dort erfährt sie nachdem sie aus dem … Weiter lesen

Ausgelesen: Flavia de Luce – Mord im Gurkenbeet von Alan Bradley

Noch ein Buch zum Buchthema bei die lesende Minderheit … Die Hauptcharakterin ist Flavia de Luce, elf Jahre alt, Halbwaise und begnadete Hobby-Chemikerin, der bei der Herstellung von Giften niemand etwas vormacht – und für deren Anwendung auch schon mal Familienmitglieder herhalten müssen. Flavia stolpert eines lieben Tages über einen Toten im Gurkenbeet und sofort ist es um sie geschehen, die Ermittlungsarbeiten werden aufgenommen! Der Krimi ist spannend aber leider … Weiter lesen

Ausgelesen: Schmitz Katze von Ralf Schmitz

Mein erster Beitrag zum aktuellen Buchthema bei die lesende Minderheit: „Lies ein Buch, in dessen Titel ein Eigenname vorkommt!“ Es passiert mir ja äußerst selten das ich beim lesen laut loslachen muss, normalerweise lache ich eher still und leise in mich hinein und manchmal muss ich dabei vielleicht auch grinsen, aber laut loslachen? Ne! Und das auch noch in der S-Bahn? Ne! Aber genau das ist geschehen und zwar so … Weiter lesen

Eulen in FloVoCasa

Seit Wochen geht uns nachts ein irrsinniges Gefiepe auf die Nerven. Pünktlich mit Beginn der Dammerung bis in den Morgen hinein. Das es Jungvögel in ihrem Nest sind, das haben wir uns ja schon gedacht, aber als wir dann sahen was uns den Nerv raubt, war zumindest ich nur noch begeistert … drei Jungeulen. Ich finde sie toll. Eulen hab irgendwie was magisches an sich und vielleicht bringen die uns … Weiter lesen